Fünf Gründe für hybride Veranstaltungen in Katalonien

Es gibt eine wachsende Zahl von Unternehmen, die Technologielösungen für die Durchführung hybrider Veranstaltungen anbieten, an denen die Teilnehmer persönlich und virtuell teilnehmen. Professionelle Meeting- und Kongressveranstalter (PCOs) wissen, dass hybride Erlebnisse helfen, die Zielgruppen für Veranstaltungen weiter zu segmentieren, Kosten zu sparen und den universellen Zugang zu ihnen zu erleichtern.

Katalonien bietet ein breites Angebot, das für die Durchführung dieser Versammlungen geeignet ist. Seit einigen Jahren gibt es live Veranstaltungen, die der einer Revolution im MICE-Sektor ähneln. Die von einfacher Live-Übertragung hin zu Hologrammen und Projection Mapping etc. weiterentwickelt wurde.

Lösungen wie virtuelle Sets zur Unterstützung der Projektion von 3D-Grafiken, Gamification oder Chroma-Key-Sets breiten sich in Einrichtungen wie dem Barcelona International Convention Centre (CCIB) aus. Die fortschrittlichsten Augmented-Reality-Technologien wurden ebenfalls erweitert, zum Beispiel im Món Sant Benet in der Nähe von Manresa.

  • Vorreiter in audiovisuellen und IKT-Bereich

Die meisten Unternehmen in Katalonien und auf der ganzen Welt haben in den letzten Monaten virtuelle Veranstaltungen durchgeführt. Unser Land verfügt über eine starke Unternehmensstruktur, die sich auf Forschung und Technologie im audiovisuellen und IKT-Bereich spezialisiert hat. Dies wird durch den Audiovisuellen Park von Katalonien in Terrassa hervorgehoben, der mehr als 40 Unternehmen und Kreative des Sektors sowie multinationale Unternehmen wie die Produktionsfirma Mediapro unter anderem betreut.

Der Einsatz der 5G-Technologie ist ein weiterer Faktor, der dazu beitragen wird, Fernverbindungen in Rekordzeit für professionelle Meetings und Events in Katalonien zu ermöglichen. Telekommunikationsbetreiber wie Telefónica haben vorausgesagt, dass diese Technologie bis Ende 2020 75 % aller Nutzer erreichen wird.

Unser Land ist eine Outdoor-Kulisse, die sich ideal für die Durchführung von hybriden Veranstaltungen eignet. Es bietet der MICE-Industrie ummauerte Städte wie Girona in Game of Thrones und römische Städte wie das antike Tarraco; ein wiederbelebtes Angebot an Museen (Design Museum und neues Wachsmuseum in Barcelona); weltweit einzigartige Naturgebiete (Montserrat, Ebro-Delta, Cap de Creus usw.); Tagungsräume in ikonischen Gebäuden wie Gaudís La Pedrera oder Vergnügungsparks und andere perfekte Schauplätze für Produktpräsentationen wie das Ferrari Land und Port Aventura. Außerdem verfügt die Stadt über eine große Erfahrung bei Film- und Ausstellungsplattformen (Sitges Fantastic Film Festival, Gaudí Awards oder das Torelló Mountain Film Festival).

 

Die Fira de Barcelona organisiert bis zu 150 Messeveranstaltungen pro Jahr und hat ihre Aktivitäten mit einem klaren Bekenntnis zu hybriden Shows wieder aufgenommen. Barcelona ist traditionell die Welthauptstadt für Verlagswesen und den Export von Büchern in spanischer Sprache und hat seine Messe Liber 2020 in eine komplett virtuelle Verkaufs-, Konferenz- und Verlagsförderungsplattform umgewandelt.

Katalonien ist führend in der Kreation und im Export von Brautmode. Die Valmont Barcelona Bridal Fashion Week hat eine digitale Plattform und eine der Messe gewidmete App ins Leben gerufen, um Ferngeschäfte zu fördern. Die Messe setzt auf strategische Allianzen über soziale Medien, wie z. B. Chinas Weibo, und zieht so Millionen von Zuschauern für die Brautkleidparaden an.

Auch im Bereich Videospiele und interaktive Freizeitgestaltung hat sich Katalonien als Branchenführer in Europa positioniert. Mehr als 150 Unternehmen bilden ein Ökosystem von Möglichkeiten, um neue digitale Technologien zu entwickeln und Kongresse wie Gamelab Live 2020, ein vollständig digitales Treffen in diesem Jahr, oder NiceOne zu konsolidieren.

Geschäftstreffen, Kongresse oder Veranstaltungen in Hotels sind in Katalonien bereits zu einer bewährten MICE-Erfahrung geworden, mit einem entsprechend breit gefächerten Angebot an Hotels im ganzen Land. Die Unterkünfte werden nun angepasst, um den Rahmen für hybride Erfahrungen zu verbessern. Die NH Hotels Group hat mit Hilfe der BMotion-Technologie miteinander verbundene Sets zwischen Hotel-Meetingräumen und anderen Bühnen eingeführt, und das NH Collection Barcelona Gran Hotel Calderón ist eines von sechs Häusern der Marke in Spanien, die diesen Service bereits anbieten.

Wie von Experten wie Fernando Sanz, dem Direktor von Smart Inc. für Spanien und Portugal, angedeutet, gibt es überall eine steigende Anzahl von hybriden Veranstaltungen, was durch die Tatsache bewiesen wird, dass sich Büros und Technologie sehr schnell verändern und den Unternehmen eine ganze Reihe von Möglichkeiten bieten, aus der Ferne zu arbeiten, ohne dass alle physisch in einem Meetingraum zusammenkommen müssen.

 

Für weitere Fragen und Informationen:

Catalunya Convention Bureau
Anne-Kristin Schlegel – Marketing Executive
Email: aschlegel@gencat.cat 
Web: https://katalonien-tourismus.de/

Fotos(c): Convention Bureau Catalunya, Marc Castellet/Catalunya CB